Ein Cabrio­let­ver­deck sollte a) den Regen ab­hal­ten und b) freie Sicht nach hin­ten bieten. An­de­ren­falls soll­ten Sie es c) in ­un­se­re Hän­de ge­ben.
Einen Riss im Ver­deck bei­spiels­weise kön­nen wir mit­unter ge­nau­so schnell und kosten­gün­stig be­sei­ti­gen, wie wir eine ver­kratz­te Kunst­stoff­heck­scheibe aus­tau­schen. Und soll­ten Sie ein kom­plett neues Cabrio­let­ver­deck be­nö­ti­gen, dann grei­fen wir zu Nadel und Faden und tun das, was wir schon seit vier Gene­ra­tio­nen tun: Wir sor­gen dafür, dass Sie ein rund­um schönes, ab­so­lut per­fekt sit­zen­des Cabrio­ver­deck be­kom­men, an dem Sie viele Som­mer und, wenn Sie wollen, sogar Winter Freude haben, bis – Sie ahnen es ge­wiss – siehe oben. Im Gewerbe­ge­biet 9, 94369 Rain, Tel.: 09429/9484966, E-Mail:

Ein formi­dab­les Old­timer- oder Cabrio­ver­deck be­sticht durch seine vielen kleinen Details.

Für Vor­kriegs­klas­si­ker, für Old­ti­mer aus den 50er, 60er und 70er Jah­ren, für so­ge­nann­te Young­timer – und na­tür­lich für alle ak­tu­ellen Cabrios –, wie auch für Mo­tor­rad-Bei­wa­gen und Amphi­fahr­zeuge, fer­tigt die Auto­satt­le­rei Freier Ver­decke. – An­ge­sichts un­se­rer Tra­di­tion – wir ar­bei­ten ja be­reits in vier­ter Gene­ra­tion als Satt­ler­meis­ter – ver­fü­gen wir über das Wissen und die Pläne, sowie viel­fach auch noch über die Ösen und Ver­schlüs­se, ja selbst Schraub- und Mes­sing­nägel, um so ori­gi­nal wie mög­lich ar­bei­ten zu können. Wir ver­wen­den bei­spiels­weise den be­rühm­ten TENAX®-Schnell­ver­schluss seit gut acht Jahr­zehn­ten, aber eben nicht an einem Fahr­zeug, das vor 1929 ge­baut wurde. Wir rea­li­sie­ren auf­wen­dig Ross­haar­ver­decke im Stil der da­ma­li­gen Zeit für die auto­mo­bi­le Pre­mi­um­klas­se und er­sparen weder uns noch dem Be­sitzer die größt­mög­liche Ori­gi­na­li­tät. Und wir ver­wen­den tra­di­ti­o­nell be­vor­zugt das „echte“ Son­nen­land-Ma­te­rial (her­ge­stellt von der Fir­ma Haartz, vor­mals Rode & Schwa­len­berg). Aller­dings: Der aus drei Schich­ten be­ste­hen­de Son­nen­land-Ver­deck­stoff ist (gott­lob) nicht mehr, was er mal war. Heute be­steht das ge­web­te Ober­ma­te­rial aus einer Kunst­faser mit sehr hoher Reiß­fes­tig­keit, höch­ster Licht­echt­heit (schließ­lich soll das Ver­deck sei­nen Farb­ton ja be­hal­ten und nicht aus­blei­chen), sehr hoher Scheuer­fes­tig­keit und bestem Rück­stell­ver­hal­ten (etwa nach Dehn­ung durch Fahrt­wind). Die mitt­le­re der drei Schich­ten des Sonnen­land-Ver­deck­stoffs ist eine sehr halt­bare Gum­mie­rung, die jahr­ein, jahr­aus für gänz­li­che Wasser­dich­tig­keit sorgt. Und die ge­web­te Unter­schicht be­steht aus Poly­ester. Dieser heu­ti­ge Ma­te­ri­al­auf­bau hat gegen­über dem in den 60er und 70er Jah­ren ein­ge­setz­ten Son­nen­land-Ver­deck­stoff mit Baum­woll­unter­ge­webe auch den großen Vor­teil, sich der Schim­mel­bil­dung rigo­ros zu wider­set­zen. Wir ver­ar­bei­ten das Ma­te­rial, das ak­tuell auch von Auto­mo­bil­her­stellern zur Erst­aus­rüs­tung ein­ge­setzt wird, na­tür­lich pass­ge­nau. For­mal be­trach­tet sit­zen un­se­re Ver­decke und Cabrio­let­ver­decke auch de­shalb ein­fach per­fekt, weil wir nicht allein auf die Pass­form achten (und fast jeden Zwischen­schritt im­mer wie­der am Fahr­zeug an­pas­sen). Wir ver­wen­den etwa auch mit Baum­wolle um­spon­nene Po­ly­es­ter­fä­den zum Nähen, ach­ten ins­be­son­de­re auf Naht­länge und Stich­länge, und jus­tie­ren un­se­re Näh­ma­schinen zehn­tel­mil­li­meter­genau für die Arbeit mit Ober- und Unter­faden. Das Ergeb­nis kann sich sehen las­sen, ein ums an­de­re Mal, wenn es heißt, „sitzt per­fekt“ statt „passt schon“. Wer­fen Sie ruhig mehr als nur einen Blick da­rauf, mon­tags bis don­ners­tags, zwi­schen 7.30 Uhr und 17.00 Uhr, frei­tags zwi­schen 7.30 Uhr und 13.30 Uhr – Im Ge­wer­be­ge­biet 9, in 94369 Rain (in Ost-Bayern / Nieder­bayern, zwi­schen Strau­bing und Regens­burg).

Wir verwenden in der Autosattlerei Freier original Tenax®-Verschlüsse und andere, der Originalität nicht abträgliche Verdeckbefestigungen.
Auf großer Fahrt: Ein Schnauferl mit neuem Verdeck und neuer Persenning aus der Autosattlerei Freier.